Woraus wird Surimi gemacht?

Die Basis unseres Surimis: Fisch

Die Hauptzutat von Coraya Surimi

Surimi wird vorrangig  aus Fischfilets hergestellt – es werden nur die besten Stücke verwendet. Die Qualität des Fisches, den wir für unsere Rezepte verwenden, muss strenge Kriterien erfüllen: Frische, Festigkeit und helle Farbe. Der von uns verwendete Fisch stammt aus Wildfang. Unsere Produkte sind außerdem mit dem Gütesiegel “nachhaltige Fischerei” (MSC) ausgezeichnet.

 

Weitere Zutaten

Der gewaschene und zerkleinerte Fisch wird anschließend mit weiteren Zutaten wie Wasser, Eier, Salz, Stärke, Rapsöl gemischt. Die leuchtend orangene Farbe erhält Surimi durch die Zugabe von Paprikaextrakt, der aus roten Paprikas stammt.

Die folgende Abbildung zeigt schematisch, die Anteile der in Surimi enthaltenen Zutaten. Surimi von Coraya ist ein sehr einfaches Rezept:


Herkunft und Verwendung unserer Zutaten

Rapsöl: Aus Rapskörnern französischer und anderer europäischer Herkunft gepresst.

Kartoffelstärke und/oder Weizenstärke: Die Stärke, aus westeuropäischer Herkunft, trägt zur festen und gleichzeitig saftigen Textur unseres Surimis bei.

Natürliche Aromastoffe: speziell für unsere Rezepte entwickelt, basieren diese natürlichen Aromastoffe auf einer Reduktion aus Krustentieren, deren Aromen konzentriert werden.

Fisch aus Wildfang: Wir verwenden Wildfisch, von dem wir nur die besten Stücke verarbeiten. Kopf, Gräten, Haut und Eingeweide werden nicht verwendet. Unsere gesamte Produktpalette wird aus Fisch hergestellt, der in den kalten Gewässern nahe der Küste Alaskas gefangen wird und der das Gütesiegel MSC trägt.

Salz und Zucker: Wie in vielen Kochrezepten wird auch bei uns Zucker und Salz verwendet, um den Geschmack des Fisches hervorzuheben. Wir setzen hiervon jedoch nur geringe Mengen zu.